Bahnhof Farmsen

Partizipationsverfahren für den Bahnhof Farmsen

Durch die verkehrliche Neuordnung des Bahnhofsumfeldes am U-Bahnhof Farmsen werden die Haltepunkte der Buslinien und der Fuß- und Radverkehr neu geordnet, um mehr Übersichtlichkeit und Raum für die Menschen zu schaffen. Zahlreiche Wegebeziehungen zur Schule oder zum Einkaufen, vom U-Bahnhof zu den Buslinien, zum Taxistand und umgekehrt wurden in die Überlegungen einbezogen.
Nicht zuletzt die Funktion als Stadtteilzentrum spielt bei der Umgestaltung des öffentlichen Raumes am U-Bahnhof Farmsen eine große Rolle. Die Hinweise und Anregungen aus dem Beteiligungsprozess sind in das vorliegende Freiraumkonzept eingeflossen. Um Vor- und Nachteile der Umgestaltung herauszuarbeiten, sind zwei Planvarianten als Grundlage für die Diskussion im Partizipationsverfahren erarbeitet worden.